lan: fr
mode: topics
page: oekonomie
sub: og-page_tit: Économie og-page_des: Penser un projet en termes économiques, signifie développer des espaces libres pouvant se transformer intelligemment et durablement, en coopération avec divers partenaires et privilégiant une utilisation raisonnée des ressources. og-page_kwd: Architecture du paysage, Thèmes, Économie og-page_url: https://hager-ag.ch/fr/topics/oekonomie/ [open] og-page_img: https://hager-ag.ch/db_data/top/oekonomie/image_web.jpg [open]

Économie

La mise en service d'un espace libre marque le début de son cycle de vie, et nécessite l’utilisation de ressources naturelles. Dans cette perspective, nous avons une approche intégrative de la planification et de la gestion des espaces libres afin de garantir une haute qualité d’aménagement tout en préservant les ressources.
A l’inverse des bâtiments, les espaces verts ne commencent à se développer et à atteindre leur optimum souhaité qu’une fois achevés. Une gestion bien pensée de l'entretien et économe en ressources conforte durablement le cycle de vie des espaces libres. L'élaboration d'un plan de gestion spécifique, un appel d'offres adéquat pour l’entretien et un contrôle ultérieur garantissent la haute qualité de l'aménagement. Les connaissances acquises lors de toutes les phases de planification nous aident à conseiller nos clients sur toutes les questions économiques et à définir des coûts, là où leur impact est le plus important, à savoir dans les premières phases de planification.

Stratus, Bern

Die Stadt Bern hat ihre Liegenschaften im Lebenszyklussystem STRATUS erfassen lassen, um zukünftige Entwicklungen zu planen. In Ergänzung hierzu haben wir analog die Freiräume aufgenommen und im System STRATUS von Basler & Hofmann ergänzt.
Die Stadt Opfikon muss alle vier Jahre die Gärtnerarbeiten auf Ihrem Friedhof in einem öffentlichen Verfahren neu ausschreiben. Die planerischen Arbeiten und das Leistungsverzeichnis mit Beilagen hierzu konnten wir erarbeiten und die Submission erfolgreich durchführen.
Die Stadt Winterthur hat im GIS alle Pflegepläne für Ihre Freianlagen hinterlegt. Sie hat uns beauftragt, diese hinsichtlich möglicher Entwicklungen mittels Pflegeanpassungen zu hinterfragen, das Potential aufzuzeigen und für die laufende Pflege zu visualisieren.
Die Universitätsgärten werden durch externe Gartenbaufirmen gepflegt. Dieser Dienstleistungsauftrag wird alle vier Jahre öffentlich ausgeschrieben. Diese Submission und die jährliche Qualitätssicherung betreuen wir für rund 35 Gärten in Zürich.
Die Lebenszykluskosten sind noch immer zu wenig Thema in der Planung. Mögen sie im Hochbau nicht so wichtig sein, sind sie gerade in der Grünflächenpflege wichtiger als die Erstellungskosten. Um einfache Berechnungen in der Planungsphase zu erstellen, wurde Green-Cycle entwickelt.

Parc Opfiker, Opfikon

Für die Berliner Landschaftsarchitektin Gabriele G. Kiefer haben wir die Gesamtleitung und Ausführung für den Bau des Opfikerparks im Stadtteil Glattpark übernommen und nach je 18 Monaten Planungs- und Bauzeit im Dezember 2006 der Stadt Opfikon übergeben.

Projets supplémentaires