lan: de
mode: project
page: owt707_cxe883_bmp568
sub: og-page_tit: Pflegezentrum Mattenhof og-page_des: Im Zuge der Erneuerung des Pflegezentrums haben wir den bestehenden parkartigen Garten an die aktuellen Bedürfnisse angepasst und aufgewertet. Ein abwechslungsreicher Rundweg verbindet die Sitzplätze im Schatten vorhandener oder neu geschaffener Baumhaine. og-page_kwd: Landschaftsarchitektur, Themen, og-page_url: https://hager-ag.ch/de/project/owt707_cxe883_bmp568/ [open] og-page_img: https://hager-ag.ch/db_data/pro/owt707_cxe883_bmp568/image01_web.jpg [open]
Slide
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8

Pflegezentrum Mattenhof, Zürich

Das städtische Pflegezentrum Mattenhof aus dem Jahre 1975 wurde instandgesetzt, umgebaut und erweitert. Das ursprüngliche Erscheinungsbild und die Qualitäten des parkartigen Gartens waren teilweise noch erhalten, aber bereits verwässert. Wir haben diesen Garten behutsam an die Ansprüche eines modernen Pflegezentrums angepasst. Es galt, Vorhandenes zu akzeptieren, Potenziale und Qualitäten freizulegen und zu Imageträgern weiterzuentwickeln.

Die vorhandenen «Orte», die das Motiv des Baumhains gemeinsam haben, haben wir mit neuen Baumgruppen ergänzt, in deren Schatten sich unterschiedliche Nutzungen entfalten können. Unter den Schnurbäumen am Hauptzugang liegt ein Sitzplatz an einem Wasserbecken und einem Pflanztrog mit Wechselbepflanzung. Im Südwesten befindet sich ein Rosengarten mit Säuleneichen; im Südosten ist ein Tiergehege in einen Hain aus Blütenkirschen eingebettet. Direkt angrenzend erstreckt sich der weglaufgeschützte, mit blühenden Stauden bepflanzte Garten der Dementenabteilung. Von dort können die Tiere im Gehege ebenso gut beobachtet werden wie vom Rundweg aus, der die verschiedenen Orte miteinander verbindet. Bei den vorhandenen Lärchen im Osten lädt ein grosser Aufenthaltsbereich zum Verweilen ein. Im Schatten der bestehenden Fichten liegt ein attraktiver Spielplatz. Im Norden regt inmitten eines Hains aus Kornelkirschen und in unmittelbarer Nähe zur Therapieabteilung eine Outdoor-Fitness-Anlage zu leichten sportlichen Aktivitäten an.

Bei unserer Gestaltung haben wir viel Wert auf die Integration des Pflegezentrums in das Stadtquartier gelegt. So wurde auf einen Zaun um das Gelände bewusst verzichtet. Der Garten soll und darf durch die Mitnutzung der Anwohnerinnen und Anwohner belebt werden und so einen Austausch mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegezentrums ermöglichen. Der Spielplatz und das Tiergehege locken Kinder und Familien, die Fitnessgeräte den einen oder anderen Sportler an. Der Rundweg inspiriert zu einem abwechslungsreichen Abendspaziergang, während die Sitzbänke zum Lesen eines Buches im Schatten der Bäume einladen.


Bauherr
Amt für Hochbauten Stadt Zürich
Projektdaten
Wettbewerb 2005, 1.Preis
Projektierung 2006-2010
Realisierung 2007-2010 (in Etappen)
Fläche 24'000 m²
Projektteam
Metron Architektur AG, Brugg

Weitere Projekte