lan: de
mode: project
page: ijl707_xbu883_ljp568
sub: og-page_tit: Privatgarten Z. og-page_des: Hinter dem Kloster Wettingen, zwischen alten und neuen Mauern, unterhalb der von Blätterrauschen und Vogelgezwitscher übertönten Autobahn, eröffnet sich eine ruhige, beschauliche Welt am Wasser der Limmat. og-page_kwd: Landschaftsarchitektur, Themen, og-page_url: https://hager-ag.ch/de/project/ijl707_xbu883_ljp568/ [open] og-page_img: https://hager-ag.ch/db_data/pro/ijl707_xbu883_ljp568/image01_web.jpg [open]
Slide
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5

Privatgarten Z., Wettingen

Ganz in der Nähe der alten Mauern des Klosters Wettingen liegt direkt an der Limmat ein beschaulicher Garten. Der Lärm der nahen Autobahn geht meistens im Plätschern des Wassers, dem Rauschen der Blätter und dem Gezwitscher der Vögel unter. Was als Idylle daherkommt, ist eigentlich eine industriell geprägte Landschaft am Stausee des Kraftwerks Wettingen. Das kleine Haus war einst für die Bauleute des Kraftwerks bestimmt und der relativ grosse Garten diente als Gemüsegarten.

Nun stehen skurrile Artefakte, nutzlose Relikte aus Beton und Stahl, im sattgrünen Zierrasen - teils Werke des hier wohnenden Künstlers, oder, wie die Küchenbank, Liebhaberstücke der Bauherrin. Wir haben das Ensemble mit weiteren Objekten ergänzt, wie die rote Mauer oder den Sitzbalken am Ortsbetonweg. Weisse Magnolien und rotblühende Rosen in einem Hain aus Zierahorn komplettieren die spezielle Atmosphäre aus verwunschenem Garten und Industrierelikten.

Bauherr
Privatbesitz
Projektdaten
Projektierung 2002
Realisierung 2002-2003
Pflegeplan 2004
Fläche 400 m²
Publikationen
Best private plots 2006 (2006), Auszeichnung
Hager Landschaftsarchitektur AG - Switzerland: Garten Z. (2006), Medien

Weitere Projekte