lan: de
mode: project
page: gvr707_swj883_xso568
sub: og-page_tit: Wohnquartier Ruggächern og-page_des: An den je von einer anderen Baumart gesäumten Wohnstrassen der 1‘000 neue Wohnungen umfassenden Siedlung Ruggächern laden einzelne Quartierplätze zu Freizeitaktivitäten ein. Der ehemals eingedolte Mühlebach fliesst wieder frei und zieht Menschen, Tiere und Pflanzen in seinen Bann. og-page_kwd: Landschaftsarchitektur, Themen, og-page_url: https://hager-ag.ch/de/project/gvr707_swj883_xso568/ [open] og-page_img: https://hager-ag.ch/db_data/pro/gvr707_swj883_xso568/image01_web.jpg [open]
Slide
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9

Wohnquartier Ruggächern, Zürich

Von der Mühlackerstrasse erschliessen baumbestandene Quartierstrassen die einzelnen Baufelder des Quartiers Ruggächern und enden an einer Reihe öffentlicher Parks. Die als Mischverkehrsflächen ausgelegten Quartierstrassen werden von je einer anderen charakteristischen Baumart begleitet, um die Adressbildung im Quartier zu fördern. Die Wendeplätze am Ende der Stichstrassen können auch als Spielplätze in Anspruch genommen werden. Für die rund 1`000 Bewohner mit unterschiedlichem sozialen und kulturellen Hintergrund sind die parkähnlichen öffentlichen Freiflächen ein wichtiger Ort der Naherholung. Insbesondere an den Wochenenden sind die Plätze als Treffpunkte beliebt und stark frequentiert.

Das gesamte anfallende Regenwasser der Verkehrsflächen und der Gebäude wird vor Ort versickert. Das Niederschlagswasser der Belagsflächen, einschliesslich der Strassen, fliesst seitlich über die Schulter in flache Gräben und versickert dort. Es entstehen ökologisch wertvolle, wechselfeuchte Biotopflächen. So sind die Rasen- und Wiesenflächen je nach Erfordernis als Spielwiese, Blumenwiese mit heimischen Arten oder als Sickermulden für die angrenzenden Hartbelagsflächen ausgebildet. Die Parkplätze erhalten einen wasserdurchlässigen Kiesbelag.

Der vormals eingedolte Mühlebach verläuft jetzt offen und ist als weitere natürliche Attraktion des Quartiers für alle zugänglich. Je nach städtebaulicher Situation fliesst er entweder als urban gestalteter oder frei mäandrierender Bachlauf und trägt so wesentlich zur ökologischen Vielfalt des Quartiers bei.

Bauherr
Amt für Städtebau, Zürich
Projektdaten
Wettbewerb 2004, 1.Preis
Quartiersplanung
Projektierung 2004
Realisierung in Etappen 2005-2015
Fläche 2 ha
Projektteam
Graber Pulver Architekten AG, Zürich

Weitere Projekte