lan: de
mode: project
page: ffl406_top182_znb640
sub: og-page_tit: Wohnquartier und Hafenpark og-page_des: og-page_kwd: Landschaftsarchitektur, Themen, og-page_url: https://hager-ag.ch/de/project/ffl406_top182_znb640/ [open] og-page_img: https://hager-ag.ch/db_data/pro/ffl406_top182_znb640/image01_web.jpg [open]
Slide
Slide 1
Slide 2
Slide 3

Wohnquartier und Hafenpark, Neuwied

Das Konzept zur Neubebauung des historischen Industriestandortes, Rasselstein Areal in Neuwied, zielt ganz bewusst auf eine nachhaltige Strategie im Umgang mit dem Landverbrauch. Ziel ist es, den Naturraum weitest möglich zu erhalten und zu reaktivieren und dies mit der Nahverdichtung und den Bau qualitativ hochwertigen Wohnraums zu vereinen. Die inselartige Lage inmitten unberührter Landschaft, gerahmt von Wasserläufen Wied und Hammergraben, birgt ein einzigartiges Potential für das Wohnen im Grünen für eine Vielzahl neuer Anwohner.Das neue Quartier soll nicht als „neue Gegenwelt“ erschaffen werden, sondern greift die Gründungsidee von Neuwied auf und führt diese fort: Das Areal Rasselstein wird Teil einer urbanen, weltoffenen Stadt im Grünen und am Wasser.

Ein hoher Anteil an Grünflächen durchwebt dabei die städtebauliche Setzung und schafft variable Freiräume und Potential für klimaresilientes Bauen. Vom zentralem Boulevard, über die Nebenstraßen bis hin zu den Wohnstraßen stufen sich Nutzungsinhalte und –Intensitäten deutlich ab. Im Kern der Neubebauung wird der landschaftsräumlich wirksame Fels als Basis des Quartiersplatzes und Bindeglied zur Nachbarschaft herausgestellt. Über Brücken und Pfade erschlossen wird er zu einer Ikone der Natur in Mitten der neuen Bebauung und ein Identitätsmerkmal am verkehrsberuhigten Platz mit gastronomischen Angeboten.

Der angrenzende Park bildet eine wertvolle Erweiterung der Grünanlagen aus dem Quartier. Seine sehr ökologisch, landschaftliche Ausprägung nimmt schützenswerte Habitate auf und führt den Besucher und Nutzer behutsam in diesen Erholungsraum. Extensive Wegesysteme über weite Wiesenflächen erschließen Angebote zum Spiel, Sport und Aufenthalt am Wasser. Im Übergang zum Rhein entsteht ein maritimer Hafen, der die Qualitäten eines Yachthafens und eines Parks ineinander verschmelzen lässt.

Der südliche schmale Parkanschluss im Übergang zur Altstadt wird als Sportpark mit differenzierten Angebot an Bewegungsspiel für Jugendliche und Erwachsene entwickelt.

Bauherr
Wescon Bau- und Investment GmbH cc/ Arcadis Germany GmbH
Projektdaten
Planung 2020
Projektteam
Max Dudler Architekten

Weitere Projekte